Slide 1
Image is not available

Einfach Julia!

Einfach Julia!

Erfahre mehr über mich als Mensch und meine Geschichte, die mich hierher gebracht hat.
Erfahre mehr über mich als Mensch und meine Geschichte, die mich hierher gebracht hat.

Julia - privat & persönlich 

Hi, ich bin Julia!

8 Dinge, die ich besonders gut kann...

8 Dinge,
die ich besonders gut kann...

Ich bin ein absolutes Stehaufmännchen und in meiner Welt gibt es für alles eine Lösung.
Ich bin ein absolutes Stehaufmännchen und in meiner Welt gibt es gibt für alles eine Lösung.
Meine Waffen sind meine Kreativität und Gelassenheit – besonders in schwierigen Situationen. Dort behalte ich den Überblick, denke lösungsorientiert und auch mal um die Ecke.
Meine Waffen sind meine Kreativität und Gelassenheit – besonders in schwierigen Situationen. Dort behalte ich den Überblick, denke lösungsorientiert und um die Ecke.
Ich kann mich schnell an veränderte Situationen anpassen, gleichzeitig langweilt mich Stillstand.
Ich kann mich schnell an veränderte Situationen anpassen, gleichzeitig langweilt mich Stillstand.
Ich habe eine hohe intrinsische Motivation, bin ambitioniert und führe gern Dinge und Menschen zum Erfolg.
Ich habe eine hohe intrinsische Motivation, bin ambitioniert und führe gern Dinge und Menschen zum Erfolg.
Wenn ich etwas erreichen will oder andere bei ihren Zielen unterstütze, tue ich das mit strategischer Herangehensweise, Effizienz, Ausdauer und Zielstrebigkeit. Ich will und ich mache.
Wenn ich etwas erreichen will oder andere bei ihren Zielen unterstütze, tue ich das mit strategischer Herangehensweise, Effizienz, Ausdauer und Zielstrebigkeit. Ich will und ich mache.
Ich bin im Vertrauen, denke positiv und viele Menschen sagen, dass sie sich sehr wohl in meiner Nähe fühlen und es lieben, wenn ich strahle. Für mich ist das Glas halbvoll.
Ich bin im Vertrauen, denke positiv und viele Menschen sagen, dass sie sich sehr wohl in meiner Nähe fühlen und es lieben, wenn ich strahle. Für mich ist das Glas halbvoll.
Ich eigne mir gern und schnell Wissen, Neues und gute Techniken an. Daher gehören gute Bücher, spannende Podcasts, Life Hacks und inspirierende, positive Menschen zu meinem Leben.
Ich eigne mir gern und schnell Wissen, Neues und gute Techniken an. Daher gehören gute Bücher, spannende Podcasts, Life Hacks und inspirierende, positive Menschen zu meinem Leben.
Ich kann Menschen ermutigen, baue schnell Vertrauen auf und verfüge über Empathie, mich behutsam in Ihre Welt hineinzudenken.
Ich kann Menschen ermutigen, baue schnell Vertrauen auf und verfüge über Empathie, mich behutsam in Ihre Welt hineinzudenken.
Ich bin ein absolutes Stehaufmännchen und in meiner Welt gibt es für alles eine Lösung.
Meine Waffen sind meine Kreativität und Gelassenheit – besonders in schwierigen Situationen. Dort behalte ich den Überblick, denke lösungsorientiert und auch mal um die Ecke.
Ich kann mich schnell an veränderte Situationen anpassen, gleichzeitig langweilt mich Stillstand.
Ich habe eine hohe intrinsische Motivation, bin ambitioniert und führe gern Dinge und Menschen zum Erfolg.
Wenn ich etwas erreichen will oder andere bei ihren Zielen unterstütze, lege ich eine hohe strategische Herangehensweise, Effizienz, Ausdauer und Zielstrebigkeit an den Tag. Ich will und ich mache.
Ich bin im Vertrauen, denke positiv und viele Menschen sagen, dass sie sich sehr wohl in meiner Nähe fühlen und es lieben, wenn ich strahle. Für mich ist das Glas halbvoll.
Ich eigne mir gern und schnell Wissen, Neues und gute Techniken an. Daher gehören gute Bücher, spannende Podcasts, Life Hacks und inspirierende, positive Menschen zu meinem Leben.
Ich kann Menschen ermutigen, baue schnell Vertrauen auf und verfüge über Empathie, mich behutsam in Ihre Welt hineinzudenken.

Das bin ich...

Was ich mag...

  • Ich verbringe gern Zeit mit meinen Herzensmenschen, die verstehen, dass ich einfach gern lange schlafe, mir über alles den Kopf zerbreche und einfach bin, wie ich bin.
  • Mein Partner ist mein Leuchtturm und gibt mir Halt und Kraft, besonders auch in schwierigen Momenten und wenn Ereignisse sich überschlagen.
  • Ich liebe Reisen, fremde Länder und Kulturen. Ich will immer weg!
  • Ich steh auf guten Kaffee, Tennis spielen und probiere im Urlaub gern Fun- und Extremsportarten aus.
  • Ich bin meerverliebt und Wasser ist mein Element.
  • Ich meditiere regelmäßig, schreibe Gedanken auf und verbringe auch gern mal Zeit mit mir allein.
  • Ich liebe Sprache, Kommunikation (verbal und nonverbal) und Positivpsychologie.
  • Dankbarkeit und Freude sind Gefühle, die ich gern fühle und auch gern weitergebe.
  • Ich brauche Veränderung und will mich ständig weiterentwickeln und etwas Neues lernen oder mir eine neue Fähigkeit aneignen. Lebenslanges Lernen ist eine wichtige Säule für mich
  • Barfuß oder Lackschuh: das ist da wohl mein Motto.

Was ist einfach nicht mein Ding...

Was ich nicht mag...

  • Früh aufstehen! Ich bin (und werde!) absolut kein Morgenmensch. Vorm ersten Kaffee Klappe halten.
  • Feste starre Arbeitszeiten: ich bin definitiv ein Eulentyp und der späte Abend und die Nacht sind meine Zeiten zum kreativ sein. 
  • Geduld: besonders wenn die Technik versagt oder nicht so will, wie ich will, macht mich das rasend.
  • Negative Menschen: nörgelnde, lästernde, meckernde, schlechte Energie verbreitende Menschen, die aber auch nichts an ihrer Situation ändern wollen, weil sie das eben gern tun, nerven mich.
  • Zu spät kommen: ich sehe das als Zeichen von Respekt und bin manchmal auch überpünktlich, sagt man.
  • Unehrlichkeit und Falschheit: dazu muss ich wohl nichts sagen!
  • Fokus: Auch wenn ich darin Workshops gebe und trainiere: für mich ist es als ausgeprägte Scannerpersönlichkeit immer noch eine tägliche Herausforderung.
  • You can’t have it all. Ich nutze den Satz in Bezug auf Fokus hin und wieder selbst, dennoch widerstrebt er mir manchmal, da ich immer gern viel Möglichkeiten haben will. Ich will am Liebsten alles und am Besten sofort.

Gedanken sortieren beim Schreiben

Schreiben half mir schon immer, meine Gedanken und Gefühle zu sortieren. Meiner großen Liebe, dem Schreiben, folge ich auf meinem persönlichen Travel, Life & Soul Blog. Das war ein echtes Herzensprojekt und hat mich geheilt von diesem schrecklichen Perfektionismus-Virus! Schau gern mal rein und lass dich inspirieren.

Ich vergleiche das Reisen in fremde Länder gern mit der Reise zu dir selbst: du lernst dich selbst gut kennen, verlässt deine Komfortzone, entdeckst ungeahnte Fähigkeiten in dir und wirst belohnt mit endlosen Möglichkeiten und unglaublichen Erlebnissen.

Ich vergleiche das Reisen in fremde Länder gern mit der Reise zu dir selbst: du lernst dich selbst gut kennen, verlässt deine Komfortzone, entdeckst ungeahnte Fähigkeiten in dir und wirst belohnt mit endlosen Möglichkeiten und unglaublichen Erlebnissen.

Meine Geschichte

In meinem beruflichen Leben bin ich einen recht klassischen Karriereweg gegangen: ich habe dual BWL mit dem Schwerpunkt Marketing studiert, eine Ausbildung zur Industriekauffrau nebenher absolviert und entwickelte mich nach einigen Unternehmens- und Jobwechseln von der einst internationalen Marketingassistentin hin zur Leiterin für Marketing & Kommunikation. Ich baute Strukturen auf, entwickelte und setzte Marketingkonzepte um, führte und motivierte Teams. Ich war angekommen. Dachten alle. Doch ich hörte diesen inneren Ruf, der immer lauter wurde und den ich nicht mehr ignorieren konnte.

Die Messlatte war extrem hoch

Ich habe beruflich immer die Herausforderung gesucht und mir selbst die Messlatte oft extrem hoch gesetzt. Manchmal sogar bis zur völligen Erschöpfung. In einer männerdominierten Unternehmens-Welt gab ich als Frau besonders Gas, wollte es anderen und mir beweisen, was Frauen alles draufhaben. Ich kämpfte gegen Ungerechtigkeiten, die ich tagtäglich erlebte und sah ambitionierte Frauen scheitern. Das machte mich sehr traurig. Der Preis meines Widerstandes war hoch: Erschöpfungszustände, Rastlosigkeit, extremer Selbstanspruch, Verständnislosigkeit über Ungerechtigkeiten, innere Wertekonflikte, Nicht-verstanden-werden in meiner Feinfühligkeit und das Höher-Schneller-Weiter-Syndrom. Heute habe ich dazu gelernt und bin glücklicherweise sehr achtsam mit mir und haushalte besser mit meinen Energien. Das war allerdings ein schmerzhafter Lernprozess.


Nach außen wirkte alles perfekt

Ich hatte nun einen sicheren Job in einem „soliden Unternehmen“, führte ein Team, das mich schätzte, brachte Dinge voran, kannte die Abläufe und war anerkannt im Unternehmen. Und doch fühlte ich: da ist noch viel mehr in mir. Ich hörte diesen inneren Ruf nach mehr, der immer lauter wurde. Und wenn ich ehrlich bin, hörte ich den schon ganz lange. Doch ich ignorierte ihn gekonnt.

Die Messlatte war extrem hoch

Ich habe beruflich immer die Herausforderung gesucht und mir selbst die Messlatte oft extrem hoch gesetzt. Manchmal sogar bis zur völligen Erschöpfung. In einer männerdominierten Unternehmens-Welt gab ich als Frau besonders Gas, wollte es anderen und mir beweisen, was Frauen alles draufhaben. Ich kämpfte gegen Ungerechtigkeiten, die ich tagtäglich erlebte und sah ambitionierte Frauen scheitern. Das machte mich sehr traurig. Der Preis meines Widerstandes war hoch: Erschöpfungszustände, Rastlosigkeit, extremer Selbstanspruch, Verständnislosigkeit über Ungerechtigkeiten, innere Wertekonflikte, Nicht-verstanden-werden in meiner Feinfühligkeit und das Höher-Schneller-Weiter-Syndrom. Heute habe ich dazu gelernt und bin glücklicherweise sehr achtsam mit mir und haushalte besser mit meinen Energien. Das war allerdings ein schmerzhafter Lernprozess.

Nach außen wirkte alles perfekt

Ich hatte nun einen sicheren Job in einem „soliden Unternehmen“, führte ein Team, das mich schätzte, brachte Dinge voran, kannte die Abläufe und war anerkannt im Unternehmen. Und doch fühlte ich: da ist noch viel mehr in mir. Ich hörte diesen inneren Ruf nach mehr, der immer lauter wurde. Und wenn ich ehrlich bin, hörte ich den schon ganz lange.


Die Sucht nach Wissen und Erkenntnis über „die großen Fragen des Lebens“ verstärkte sich und ich fragte mich:
  • Was will ich eigentlich vom Leben?
  • Wer bin ich?
  • Wer will ich sein?
  • Wie will ich mein Leben führen?
  • Wer soll in meinem Umfeld sein?
  • Was macht mich wirklich glücklich?

Ich begab mich auf die nie endende Reise der Persönlichkeitsentwicklung

Nachdem ich mich in 2009 damals ein Jahr  allein als Frau –  auf meine große Reise mit dem Rucksack nach Australien gemacht hatte, war mein inneres Feuer für das individuelle Reisen entfacht. Reisen, fremde Länder und Kulturen faszinieren mich. Ich begann mich mit dem Buddhismus zu beschäftigen, dem Thema Energie, Glück und Themen rund um die Positivpsychologie, Mindset und Persönlichkeitsentwicklung.
Die Sucht nach Wissen und Erkenntnis über „die großen Fragen des Lebens“ verstärkte sich und ich fragte mich:

Ich begab mich auf die nie endende Reise der Persönlichkeitsentwicklung

Nachdem ich mich in 2009 damals ein Jahr – allein als Frau –  auf meine große Reise mit dem Rucksack nach Australien gemacht hatte, war mein inneres Feuer für das individuelle Reisen entfacht. Reisen, fremde Länder und Kulturen faszinieren mich. Ich begann mich mit dem Buddhismus zu beschäftigen, dem Thema Energie, Glück und Themen rund um die Positivpsychologie, Mindset und Persönlichkeitsentwicklung.
  • Was will ich eigentlich vom Leben?
  • Wer bin ich?
  • Wer will ich sein?
  • Wie will ich mein Leben führen?
  • Wer soll in meinem Umfeld sein?
  • Was macht mich wirklich glücklich?

Wissen ist Macht – Umsetzen ist der Schlüssel

Ich habe mir in vielen Jahren über Bücher, Blogs, Podcasts, Offline- und Online Seminare & Co sehr viel Wissen zum Thema Coaching, Mindset, Positivpsychologie, Achtsamkeit, Persönlichkeitsentwicklung, Teamführung, Motivation und natürlich durch die tägliche Praxis im Job angeeignet. Dies wende ich nun zusammen mit meiner Coachingausbildung, NLP-Techniken an und verbinde es hervorragend mit Kreativitätstools und Führungserfahrungen. Meine Passion, Dinge mit Kreativität und Leichtigkeit anzugehen, hilft mir alles perfekt miteinander zu verknüpfen.


Einfach mal machen – könnte ja gut werden

Im Februar 2021 brachte ich stolz meinen „selbst gebauten“ Blog heraus. Neben meinem Hauptjob coachte ich bereits nebenher und entdeckte diese Welt für mich. Da ich wohl ein „Ganz-oder-gar-nicht-Typ“ bin, kündigte ich im Mai 2021 mit gemischten Gefühlen meinen Job in der Marketingleitung und begab mich voller Vorfreude und vielen Fragezeichen über das „wie“ auf die Reise zur Vollzeit-Unternehmerin. Und siehe da: ich entschied mich dafür, ein eigenes Buch zu schreiben, was immer mein Traum war. Menschen kamen aktiv auf mich zu und fragten Coachings bei mir an ohne dass ich bereits die Werbetrommel rührte, mein Netzwerk florierte. Alles fügte sich auf einmal, als ich die Entscheidung getroffen hatte, endlich loszugehen für meine Vision.

Raus aus der Opferrolle

Das Leben hat mir scheinbar immer wieder die gleiche Aufgabe gestellt, bis ich sie gelöst hatte und wollte mir beweisen: es geht immer weiter, wenn DU es willst. Ein einschneidendes Erlebnis zwang mich damals zurück ins Leben zu kommen und mich aus meiner Opferrolle zu befreien. Mein inneres Haus war durch ein dramatisches Ereignis abgebrannt. Stück für Stück kämpfte ich mich ins Leben zurück mit vielen Veränderungen und Unterstützung von Außen. Diese Tiefschläge und großen Veränderungen haben dazu geführt, dass ich vieles erfahren habe, was andere Menschen „in ihrer Komfortzone“ vielleicht so nicht erleben durften. Dafür bin ich unglaublich dankbar und all das hat mich extrem wachsen lassen.


Aufstehen und Krönchen richten

Ich habe vieles ausprobiert und dabei immer wieder neue Facetten an mir entdeckt. Manches klappte gut, an anderen Dingen bin ich gescheitert. Ich hatte aber immer diese innere Motivation, es zumindest auszuprobieren – vorher konnte ich es ja nicht wissen.

Ich habe dadurch die Fähigkeit entwickelt, immer wieder aufzustehen nach dem Fall. Ich kann mich gut und emphatisch in Menschen und Situationen hineindenkenund manches dadurch mit Abstand aus anderen Perspektiven betrachten. So kam ich oft auf interessante Fragen oder Lösungsansätze für mich selbst und auch andere, die weiterhalfen. Ich habe dieses Urvertrauen in mir und vertraue darauf, dass alles bereits in uns ist.

Raus auf der Opferrolle

Das Leben hat mir scheinbar immer wieder die gleiche Aufgabe gestellt, bis ich sie gelöst hatte und wollte mir beweisen: es geht immer weiter, wenn DU es willst. Ein einschneidendes Erlebnis zwang mich damals zurück ins Leben zu kommen und mich aus meiner Opferrolle zu befreien. Mein inneres Haus war durch ein dramatisches Ereignis abgebrannt. Stück für Stück kämpfte ich mich ins Leben zurück mit vielen Veränderungen und Unterstützung von Außen. Diese Tiefschläge und großen Veränderungen haben dazu geführt, dass ich vieles erfahren habe, was andere Menschen „in ihrer Komfortzone“ vielleicht so nicht erleben durften. Dafür bin ich unglaublich dankbar und all das hat mich extrem wachsen lassen.

Aufstehen und Krönchen richten

Ich habe vieles ausprobiert und dabei immer wieder neue Facetten an mir entdeckt. Manches klappte gut, an anderen Dingen bin ich gescheitert. Ich hatte aber immer diese innere Motivation, es zumindest auszuprobieren – vorher konnte ich es ja nicht wissen.

Ich habe dadurch die Fähigkeit entwickelt, immer wieder aufzustehen nach dem Fall. Ich kann mich gut und emphatisch in Menschen und Situationen hineindenken - und manches dadurch mit Abstand aus anderen Perspektiven betrachten. So kam ich oft auf interessante Fragen oder Lösungsansätze für mich selbst und auch andere, die weiterhalfen. Ich habe dieses Urvertrauen in mir und vertraue darauf, dass alles bereits in uns ist.

Barfuß oder Lackschuh

Das ist da wohl mein Motto. Beruflich bin ich eine Visionärin, entwickle gern, schlage neue Richtungen ein, treffe Entscheidungen, empowere mein Umfeld und wage mich in unbekannte Gefilde vor. Durch meine innere Stärke, meine hohe Eigenmotivation und einer natürlichen Autorität als Führungskraft leitete ich Marketing-Teams, setzte viele Ideen in Unternehmen um, baute Strukturen auf und begleitete schwierige Veränderungsprozesse. Ich möchte ein Vorbild für Menschen sein, sie wachsen sehen, Menschen in Ihre Energie bringen und neue Wege für sie auftun.

Das Leben aus anderen Perspektiven betrachten

Das habe ich gelernt. Alles hat mehrere Seiten, von denen man es betrachten kann. Sich zu öffnen für die Fülle im Leben, für das, was schon da ist. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, entweder – oder. Das Leben hat mehr zu bieten, wenn man sich für die Möglichkeiten öffnet.

Wir sind nicht allein

Mein Netzwerk, was ich privat und beruflich aufgebaut habe, nutze ich nun aktiv und tausche mich viel mit Unternehmer*innen , Trainer*innen, Coaches, Berater*innen – aus.  Ich habe dadurch fantastische Wegbegleiter*innen in meinem „Inner Circle“. Durch mein buntes Leben mit Tiefpunkten, Sternstunden, großen Veränderungen, Reisen alleine als Frau, dem Eintauchen in die Persönliche Weiterentwicklung und eigene Life Coachings habe ich gelernt, in meine volle Schöpferkraft zu kommen, alte Glaubenssätze aufzulösen, mich nicht mehr selbst zu begrenzen und groß zu denken. Danach veränderte sich alles. Diese Magie möchte ich nun an andere Menschen weitergeben.

Lerne mich kennen

Ich glaube nicht an Zufälle. Alles passiert aus einem Grund. Im Bereich Coaching & Mentoring geht es um die eigene Persönlichkeit und oft tief sitzende Blockaden. Die Chemie darf stimmen und Vertrauen ist wichtig. Wenn ich dich mit meinen Gedanken inspiriert habe, lass uns gern drüber sprechen, wie wir miteinander arbeiten wollen.
Ich biete dir für deine persönliche Lebensreise von der Berufungsfindung, über die Unterstützung bei den großen Entscheidungen oder in schwierigen Lebenssituationen bis hin zur Begleitung auf dem Weg zur erfüllten Privatperson, zum Business-Performer oder erfolgreiche*n Unternehmer*in spannende 1:1 Begleitungen, Kurse & Workshops für ein Leben in Liebe, Leichtigkeit & Fülle. Ich liebe es Menschen wachsen zu sehen.

Willst auch du über dich hinaus wachsen?

Neugierig?

Lerne mich kennen


Ich glaube nicht an Zufälle. Alles passiert aus einem Grund. Im Bereich Coaching & Mentoring geht es um die eigene Persönlichkeit und oft tief sitzende Blockaden. Die Chemie darf stimmen und Vertrauen ist wichtig. Wenn ich dich mit meinen Gedanken inspiriert habe, lass uns gern drüber sprechen, wie wir miteinander arbeiten wollen.
Ich biete dir für deine persönliche Lebensreise von der Berufungsfindung, über die Unterstützung bei den großen Entscheidungen oder in schwierigen Lebenssituationen bis hin zur Begleitung auf dem Weg zur erfüllten Privatperson, zum Business-Performer oder erfolgreiche*n Unternehmer*in spannende 1:1 Begleitungen, Kurse & Workshops für ein Leben in Liebe, Leichtigkeit & Fülle. Ich liebe es Menschen wachsen zu sehen.
Willst auch du über dich hinaus wachsen?

Neugierig?

Melde dich jetzt an für meinen Newsletter 

In meinem Newsletter möchte ich Mut machen, inspirieren, unterstützen und dir neue Impulse für deinen Weg mitgeben.

Melde dich ganz einfach hier über das Formular an und erhalte regelmäßig inspirierende Informationen rund um die spannenden Themen Persönlichkeitsentwicklung, Mindset & Coaching.

HINWEIS: Ich verschicke keinen Spam und du kannst dich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden. 
Für das Versenden der E-Mails nutze ich die Software Active Campaign. Hier findest du alle Infos in meine
r Datenschutzerklärung.

Mein Angebot

Business
Coaching
Life
Coaching
High Level
Mentoring
Workshops für 
Unternehmen

Bist du bereit mit mir auf die Reise zu gehen?

Hast du Fragen an mich oder möchtest du eine Anfrage stellen?
Dann sende mir gerne eine Nachricht. Ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück!

Alternativ kannst Du auch direkt ein Erstgespräch buchen!